Air Purifier Master von PARTU – HEPA-Luftreiniger für ca. 52 Euro im Test

Der Luftreiniger Air Purifier Master von PARTU mit dem eingebauten HEPA-Filtersystem, welcher kleinste Mikropartikel aus der Raumluft heraus filtert, ist vor allem geeignet für Menschen mit einer Pollen- oder Milbenallergie. Er filtert Keime, Bakterien, Milben und andere Mirkopartikel aus der Umgebungsluft, welche gesundheitliche Gefahren mit sich bringen können. Dieser HEPA-Luftreiniger aus unserem Luftreiniger Test, der Marke PARTU, wurde speziell für Räume im Inneren entwickelt, um das Raumklima in diesen zu optimieren.

60%gespart!
PARTU Air Purifier Master (Bild: Amazon.de)
PARTU Air Purifier Mastermit HEPA-Kombifilter & Aktivkohlefilter
  • PARTU Luftreiniger weist eine Kombination aus HEPA- und Aktivkohlefilter auf und filtert 99,97% wie Staub, Pollen, Rauch, Gerüche, Schimmelpilzsporen, Haustierhaare
  • Es gibt einen Schwamm unterhalb des Luftauslaufs, so dass Sie einen Duft (nicht enthalten) hinzufügen können, um eine langlebige Luft frisch zu halten, wie Zitrusfrüchte, HonigtauMelone, Quitte, Moschus, Vanille, Orris oder Vetiver
  • CADR: 40m³/Std.
  • Leistungsaufnahme (Stufe 1-2-3): ca. 2.7-7-12 Wat
Gebläsestufen:
3
HEPA-Filter:
Ja
Vorfilter:
Nein
Aktiv-Kohlefilter:
Ja
Fotokat. Filter:
Nein
UV-Filter:
Nein
Ionisator:
Nein
Nacht-Funktion:
Nein
ab39,99 €statt 99,99 €

Mit einem Preis von ca. 52 Euro, ist der Luftreiniger eher ein günstigeres Geräte unter den HEPA-Luftreinigern. Mit einer Größe von 35,1×19,3×19 cm und einem Gewicht von 1.56 Kg gehört der Luftreiniger zu den leichteren Modellen. Er verfügt über 3 Gebläsestufen, welche die Luft von ca. 30 Quadratmeter großen Zimmern mit 40 Kubikmeter pro Stunde umwälzen, bei einer Lautstärke von ca. 0 dB, je nach gewählter Gebläsestufe.

Verfügbare Filtersysteme des PARTU Air Purifier Master

Aktivkohle-Filter Technologie

Der Aktivkohle-Filter im PARTU Air Purifier Master basiert auf einem hochporösen Kohlenstoff, der so genannten Aktivkohle. Die Struktur des Stoffes kann man sich wie ein Schwamm vorstellen, wo die beinhalteten Poren verschiedene Größen haben und untereinander verbunden sind.
Aktivekohle funktioniert durch die Adsorption von Partikeln & Gasen und durch die katalytische Fähigkeit des Stoffes beim Abbau bestimmter Stoffe.

HEPA-Filtersystem

Entwickelt wurde diese Filtertechnik um 1940, und findet auch heute noch Anwendung in Luftreinigern, so auch in dem Air Purifier Master von PARTU. Die Abkürzung HEPA steht für „High Efficiency Particulate Air“. Ein HEPA-Filter ist ein so genannter Schwebstofffilter, was bedeutet, dass er Mikropartikel aus der Umgebungsluft entfernt.

Wie hoch ist der Stromverbrauch des Air Purifier Master von PARTU?

Luftreiniger sind im Allgemeinen sparsame Produkte im Vergleich zu anderen Produkten, wie bspw. Luftentfeuchter. PARTU gibt für den Air Purifier Master einen Stromverbauch von 12 Watt an. Der durchschnittliche Strompreis pro Kilowatt-Stunde (1 Kw = 1000 W) beträgt im Jahr 2019 rund 30 Cent. Um den Strompreis pro Stunde in Cent zu ermitteln, muss für den PARTU Air Purifier Master einfach nur folgende Rechenaufgabe aufgestellt werden: 12 W / 1000 * 30 Cent

Zu berücksichtigen ist, dass die Modelle nur selten die Spitzenennleistung erreichen. Die durchschnittliche Leistungsaufnahme liegt in der Regel deutlich darunter. Auch der saisonale Faktor spielt eine Rolle – Luftreiniger kommen bei Pollenallergiker zum Beispiel meist im Frühling zum Einsatz, bei Hausstauballergiker dagegen das ganze Jahr über.

Weitere Funktionalitäten des PARTU Air Purifier Master im Überblick:

  • Versprüht Raumduft
  • Lock Button

Die richtige Position im Raum

Luftreiniger können nicht an jedem beliebigen Platz im Raum aufgestellt werden.
Er muss die Möglichkeit haben, die belastete Umluft optimal anzusaugen und den gereinigten Luftstrom ungehindert wieder an die Umgebung abzugeben.
Für die perfekte Position des Luftreinigers ist einiges zu beachten:

  • Es soll vermieten werden, den PARTU Air Purifier Master in räumliche Ecken zu platzieren
  • Stelle das Gerät nicht zwischen Möbeln, damit der Luftstrom nicht behindert wird
  • Reichlich Abstand zu Zimmerwänden & Möbelstücken halten

Es wird empfohlen, den Luftreiniger so aufzustellen, dass zwischen der Öffnung, an der die Luft angesaugt wird, und Raumwänden oder anderen Gegenständen mindestens 30 bis 50 Zentimeter Platz bleiben – das gleiche gilt für den Luftauslass.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Ø: 4,50 von 5)