Staubsauger gegen Milben bei Hausstauballergie – Test und Erfahrungen

Ich habe für Dich auf der folgende Seite die besten Staubsauger für Hausstauballergiker ausfindig gemacht und miteinander verglichen, basierend auf Erfahrungen & Meinungen von Kunden und auch mir selbst.

Ich empfehle Dir eine der folgenden 3 Staubsauger, die ich Dir jetzt etwas näher vorstellen möchte:

  1. Staubsauger „Anti Allergy 786521“ mit Wasserfilterung von Thomas
  2. Staubsauger „Dyson DC33c“ beutellos
  3. Staubsauger „Siemens VSQ4GP1264 Q 4.0“ mit Staubbeutel

1. Thomas Anti Allergy 786521 mit Wasserfilterung

Beim Thomas Anti Allergy Staubsauger handelt es sich um einen speziell für Allergiker entwickelten Staubsauger. Der Staubsauger verwendet dafür eine speziell entwickelte Technologie: die AQUA+ Technologie. Die Technologie verhindert, dass der Staub beim Saugen aufgewirbelt wird und sorgt noch dazu für spürbar frische und reine Raumluft. Ich konnte den Staubsauger bei einer Freundin testen und hatte keine Allergiesymptome beim Saugen. Der Thomas Staubsauger kommt kompakt daher, sieht klasse aus und lässt sich intuitiv bedienen. Einziger Nachteil der mir aufgefallen ist: Man muss relativ häufig (nach ca 100 m²) das Wasser neu befüllen, damit die frische Raumluft gewährleistet ist. Immerhin geht der Reinigungsprozess schnell und einfach von der Hand.

Mit Turn-around Parkettdüse & Matratzenbürste
Saugen ohne Staubbeutel. Mit neuer AQUA+ Technologie
Elektronisch regelbare Saugleistung
Empfohlen von der DHA – Deutsche Haut- & Allergiehilfe e.V

Thomas Anti Allergy 786521 mit Wasserfilterung
Amazon Produktbewertungen
122 Bewertungen
234,52 € Zum Angebot

Besondere Merkmale und Ausstattung

Der Thomas Anti Allergy Staubsauger verfügt über eine Gesamtleistung von 1700 Watt, die sich jedoch elektronisch per Touch-Tronic auf 800 Watt runterregeln lässt. Der Energieverbrauch ist bei voller Auslastung entsprechend hoch, was bei regelmäßiger Anwendung unter Allergikern nachteilhaft ist. Das im Thomas Staubsauger eingebaute beutellose Wasserfiltersystem ist einzigartig und bindet Feinstaub und Schmutzpartikel effektiv, solange der Wasserbehälter regelmäßig mit 1L Leitungswasser befüllt wird. Der Hersteller Thomas wirbt mit einer konstant hohen Saugleistung. In diesem Bereich schneidet der teurere Dyson DC33c jedoch besser ab.

Positiv aufgefallen ist mir, die sogenannte Turn-Around-Parkettdüse, welche es dir ermöglicht selbst unter niedrigen Möbelhöhen bis zu 9 cm zu saugen. Außerdem besonders interessant für Allergiker ist die bei gelieferte Matratzendüse, die sehr gründlich reinigt. Zusätzlich mitgeliefert wird eine Fugendüse und ein Saugpinsel.

Das Saugerlebnis

Der Thomas Staubsauger wiegt stolze 8 kg, lässt sich aber dank der Easy-Drive Lenkrollen recht gut manövrieren. Mir ist dabei jedoch negativ aufgefallen das der Thomas Staubsauger selbst an kleinen Türschwellen und Erhebungen oder auch Stuhlbeinen hängen bleibt. Zusammen mit dem hohen Gewicht, wird das Saugerlebnis nicht unbedingt besser. Dafür kann er mit einem Aktionsradius von 11 m punkten, was das ständige Umstecken des Steckers verhindert. Dank der umschaltbaren Teppichdüse reinigt der Thomas Staubsauger auf jedem Untergrund gründlich und schnell. Ich musste bei der Benutzung nur selten eine Stelle mehrfach absaugen. Die Saugleistung lässt sich einfach elektronisch umstellen, sodass man schnell zwischen Teppich und Parkett wechseln kann, ohne das sich der Thomas Staubsauger am Teppich festsaugt.


2. Dyson DC33c Origin

Der Dyson Staubsauger DC33c Origin ist zu einem meiner absoluten Favoriten unter den Allergie Staubsaugern geworden und täglicher Begleiter im Kampf gegen meine Hausstaubmilbenallergie. Als Kritikpunkt wird häufig der hohe Preis genannt, aber den macht der Dyson Staubsauger dank seines niedrigen Energieverbrauchs und dem beutellosen System auf lange Sicht wieder wett. Nach sechsmonatiger Benutzung kann ich diesen Dyson Staubsauger fast uneingeschränkt empfehlen. Besonders gefallen hat mir die konstant hohe Saugleistung dank der besonderen Technologie, mit der Dyson wirbt. Als einzigen negativen Punkt würde ich die hohe Lautstärke des Dyson DC33c nennen.

Keine Folgekosten: Filter- & Beutelkauf entfallen
Schnelle und hygienische Behälterentleerung per Knopfdruck
Leichtes Lenken dank BallTechnologie
Konstante Saugkraft dank Dyson Radial Root Cyclone Technologie

Dyson DC33c Origin beutelloser Staubsauger
Amazon Produktbewertungen
450 Bewertungen
215,00 € 329,00 € Zum Angebot

Besondere Merkmale und Ausstattung

Wie bereits erwähnt ist der DC33c Origin von Dyson ein beutelloser Staubsauger, mit einem speziellen Saugsystem, genannt Radical Root Cyclone Technologie. Dieses System hält meiner Meinung nach was es verspricht und kann dank optimierter Luftkanäle und verbesserter Luftleistung mehr Staub aufnehmen und mit einem Saugen ohne Saugkraftverlust punkten. Das im Dyson DC33c integrierte Filtersystem ist so konstruiert, dass es den Ausstoß der mikroskopisch kleinen Allergene minimiert. Somit ist der Dyson Staubsauger für Allergiker geeignet. Ich kann nur aus eigener Erfahrung bestätigen, dass ich beim Saugen keinerlei Allergiesymptome bekomme.

Dank der Dyson Ball Technologie lässt sich der Staubsauger besonders leicht manövrieren.

Im Lieferumfang des Dyson DC33c sind noch zwei praktische Aufsätze enthalten, eine Polsterdüse und eine Kombi-Zubehördüse.

Das Saugerlebnis

Die Radical Root Cyclone Technologie bietet zusammen mit der Dyson Ball Technologie ein sehr gutes Saugerlebnis. Selbst wenn der Auffangbehälter fast voll ist, verliert der Dyson DC33c nicht an Saugleistung. Auf Glattböden fliegt der Staubsauger einfach nur so drüber und nimmt alles mit ohne auf dem Boden zu schleifen. Teppiche lassen sich ebenfalls sehr gründlich reinigen, dank der umstellbaren Bodendüse und Saugleistung. Dass die Zubehörteile am Rohr befestigt sind ist Geschmackssache – ich finde es super praktisch, weil das Umstecken viel schneller geht als erst am Gerät ein Klappe öffnen zu müssen um einen Aufsatz herauszuholen und anschließend wieder zu verstauen. Auch was den Aktionsradius und die Wendigkeit betrifft, kann der Dyson DC33c Origin überzeugen. Dank einer Kabellänge von 10 Metern hatte ich in meiner Wohnung noch nie Probleme. Auch für ein Einfamilienhaus müsste die Länge ausreichen. Zuletzt möchte ich noch anmerken, dass der Staubbehälter bis zu 2 Liter fasst.


3. Siemens VSQ4GP1264

Als letztes möchte ich dir noch einen Beutelstaubsauger vorstellen, der dank seines eingebauten HEPA-Filters ebenfalls für Allergiker geeignet ist. Dieser Siemens Staubsauger hat mir jahrelang gute Dienste geleistet, bevor ich auf den teureren Dyson DC33c umgestiegen bin. Ich kann dir den Siemens Staubsauger auf jeden Fall empfehlen, wenn dir die Anschaffungskosten der anderen beiden Staubsauger zu hoch sind. Allerdings bleiben die Folgekosten für die Beutel bei häufiger Anwendung zu bedenken. Bei regelmäßigem Austausch des HEPA-Filters, musst du keine Bedenken haben, was deine Allergiesymptome betrifft. Zudem reinigt dieser Siemens Staubsauger gründlich bei relativ niedrigem Stromverbrauch.

CompressorTechnology: Für niedrigen Stromverbrauch
Extra starke Leistung dank highPower Airflow
Extrabreite XXL-Polsterdüse auch für Tierhaare
Dank HEPA Hygienefilter perfekt für Allergiker

Siemens VSQ4GP1264 Q 4.0 Bodenstaubsauger
Amazon Produktbewertungen
551 Bewertungen
160,02 € 199,99 € Zum Angebot

Besondere Merkmale und Ausstattung

Dieser Siemens Staubsauger wirbt mit der energieffizienten CompressorTechnologie, die eine hohe Saugleistung bei niedrigem Energieverbrauch bieten soll. Der Energieverbrauch ist zwar höher als der des Dyson DC33c, aber immer noch niedriger als der Thomas Anti Allergy Staubsauger. Auf dem Papier beträgt die Leistung 1200 Watt. Für Allergiker ist der eingebaute HEPA-Filter interessant. Dieser hat sich bei Staubsaugern mit Beutel bewährt und verhindert den Ausstoß von Hausstaub erfolgreich. Allerdings muss daran gedacht werden, diesen rechtzeitig auszuwechseln. Die am Siemens Staubsauger angebrachte umschaltbare Rollendüse ist mit dem Fuß leicht zu erreichen und ermöglicht gute Saugergebnisse auf Teppich und Boden. Ein weiteres wichtiges Merkmal für Allergiker ist die mitgelieferte extrabreite Polsterdüse, die ich häufig für meine Möbel benutzt habe. Das Beutelvolumen des Siemens Staubsaugers beträgt 5 Liter. Somit muss der Beutel nicht so oft gewechselt werden, wie der Auffangbehälter der beiden beutellosen Staubsauger gereinigt werden muss.

Das Saugerlebnis

Der Siemens Staubsauger ist mit seinen 7 kg etwas leichter als der Thomas Anti Allergy und noch dazu sehr wendig, was das tägliche Saugen deutlich erleichtert. Er schafft es mühelos auch über größere Türschwellen. Leider ist die Standarddüse des Siemens Staubsaugers vergleichsweise schwer, was das Saugerlebnis wiederum etwas erschwert. Insgesamt kann ich nach jahrelanger Nutzung sagen, dass man mit dem Siemens schnell und unkompliziert durch die Wohnung kommt. Der Wechsel der Beutel funktioniert intuitiv und muss dank der 5 Liter Volumen nicht allzu häufig erfolgen. Gewöhnungsbedürftig ist der mitgelieferte Geräteträger am Rohr, an dem die zusätzlichen Bürsten angebracht werden können. Beim Saugen selbst stören diese ein wenig, dafür gelingt der Wechsel deutlich schneller.

Weitere Staubsauger, sowie zahlreiche Tests zu diesen, findest Du auf Staubsauger-Test-24.de.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Ø: 5,00 von 5)