Skip to main content

Milben im Bett – die besten Produkte

Milben sind unsere natürlichen Mitbewohner und fühlen sich besonders in warmen und feuchten Bereichen wohl. Der optimale Platz ist für Milben daher in unseren schön warmen Betten! Außerdem bieten die vielen Hautschuppen im Bett die perfekte Nahrungsgrundlage für die kleinen Mitbewohner. In den kalten Jahreszeiten, wenn wir die Heizungen hochdrehen und die Luft im Zimmer trockener wird, sterben viele Milben ab und zersetzen sich und somit entstehen noch mehr Allergene, die die Symptome für Allergiker verstärken. Wie ihr wahrscheinlich auch bemerkt habt, sind die Symptome der Hausstaubmilbenallergie morgens nach dem Aufstehen am intensivsten! Das liegt daran, dass wir den Milbenkot und die sich zersetzenden Milben die ganze Nacht quasi einatmen. Hört sich erst einmal sehr befremdlich an, aber ist (für nicht Allergiker) gar nicht schlimm und ein natürlicher Vorgang.

Im Bett sind die Allergiesymptome am stärksten, weil sich Milben dort am wohlsten fühlen

Was tun gegen Milben im Bett?

Der Milbenkot ist also überall in unseren Betten und lässt uns niesen, schnupfen und verursacht juckende und tränende Augen. Lange Zeit wusste ich gar nicht, dass die verstärkten Anzeichen der Allergie nach dem Aufstehen mit der vermehrten Anzahl an Milben im Bett zu tun hat. Ich habe mich dann informiert, was man effektiv gegen Milben im Bett tun kann. Ich bin irgendwann durch die Empfehlung eines Freundes auf Lösungen gegen „Bett Milben“ gestoßen: Encasing & Allergiker Bettwäsche!

Encasing

Damit die der Milbenkot durchdringt, wurden Encasings für Allergiker Kopfkissen, Allergiker Bettdecken und Allergiker Matratzen entwickelt. Das Encasing ist ein Zwischenbezug und wird einfach zwischen beispielsweise das Kopfkissen und den Kopfkissenbezug gezogen. Für die Matratzen gibt es zum einen Encasings, die nur wie eine Auflage auch die eigentliche Matratze gelegt werde, aber zum anderen gibt es auch welche, die die Matratze komplett einschließen (wie bei den Kissen und Bettecken). Ich würde wirklich empfehlen, das letztere Encasing zu kaufen, damit der Milbenkot auch nicht über die Seiten herausdringen kann. Die Encasings sind sogar gar nicht teuer und machen echt einen Unterschied!

Weitere Infos und meine Produkt-Empfehlungen findest du unter dem Menüpunkt Encasing für Allergiker.

Allergiker Bettwäsche

Eine richtige Allergiker Bettwäsche für Hausstauballergiker gibt es leider nicht, da sich Milben in allen Fasern wohl fühlen. Ich habe mir aber Bettwäsche gekauft, die bis zu 95 Grad waschbar ist, sodass die Milben bei einer Kochwäsche der Bettdecke und Kissen absterben und herausgewaschen werden. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das einen riesen Unterschied macht, aber schaden kann es ja nicht. Nach dem Waschen packe ich Kissen und Bettdecke wieder in meine Encasings (die sind allerdings ein MUSS).

Weitere Infos und meine Produkt-Empfehlungen findest du unter dem Menüpunkt Allergiker Bettwäsche.

Allergiker Matratze

Eine passende Allergiker Matratze kann zum Beispiel eine spezielle Schaummatratze sein, da sich Milben in denen nicht besonders wohl fühlen. Ich selbst habe auch eine Schaummatratze und finde sie bequem und gut. Mit dieser Allergiker Matratze, dem Encasing und der Allergiker Bettwäsche bin ich sehr gut ausgestattet und schlafe seitdem ich sie habe auch sehr gut.

Weitere Infos und meine Produkt-Empfehlungen findest du unter dem Menüpunkt Allergiker Matratze

Milben im Bett – weitere Tipps und Empfehlungen

Die richtige Allergiker Bettwäsche ist schon mal eine super wichtige Grundlage für einen erholsameren Schlaf für Hausstauballergiker. Hier sind aber noch ein paar weitere nützliche Tipps, die ihr im Alltag mal ausprobieren könnt, um Milben im Bett zu reduzieren:

  • Wie schon vorhin beschrieben, sterben Milben bei großer Hitze ab (Heizung oder Kochwäsche). Sie können aber auch das andere Extrem nicht überstehen: Kälte. Wenn ihr also eure Bettwäsche für 24 Stunden in die Gefriertruhe legt, sind die Milben danach abgestorben. Mein Tipp: Wenn ihr Kinder habt, könnt ihr auch die Kuscheltiere in die TK legen, um die Milben abzutöten.
  • Es ist außerdem hilfreich, die Bettbezüge alle 1 bis 2 Wochen zu wechseln und durchzuwaschen. Ich habe auch von den Encasings immer noch mindestens zwei weitere Sets im Schrank parat, damit ich auch diese auswechseln kann.
  • Damit das Bett tagsüber auslüften kann, würde ich davon abraten, Tagesdecken zu verwenden. Tagesdecken vermeiden, dass das Bett den Feuchtigkeitsgehalt tagsüber wieder reduziert und bietet somit ein indeales Klima für einen Populationsanstieg der Hausmilben im Bett.